Versandkostenfreie Lieferung ab 30€!

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Einkauf fortfahren

Schalen im modernen Wohnraum – funktionale Eyecatcher

Schalen in den unterschiedlichsten Größen und Designs stellen mittlerweile weitaus mehr dar als „nur“ ein funktionales Accessoire. Vielmehr handelt es sich bei ihnen um Deko und Alltagshelfer gleichermaßen.

In diesen Behältnissen können bei Weitem nicht nur Chips gereicht werden. Die Möglichkeiten sind so vielfältig, dass es sich durchaus lohnt, sich mit ihnen zu beschäftigen.

Doch worauf sollte bei der Suche nach einer neuen Schale geachtet werden? Welche Designs stehen zur Verfügung? Und wie kann die Basis für eine möglichst lange Haltbarkeit geschaffen werden?

Welche Schalen passen zu meiner Einrichtung?

Berechtigte Frage! Wer für ein harmonisches Gesamtbild sorgen möchte, sollte seine Accessoires nach Möglichkeit an Möbel, Stil usw. anpassen. Glücklicherweise profitieren diejenigen, die sich für neue Schalen interessieren, von einer überzeugenden Flexibilität.

Wer seine Küche beispielsweise im mediterranen Stil eingerichtet hat, ist in der Regel immer gut beraten, sich für weiße Schalen zu entscheiden. Im Zusammenhang mit dem skandinavischen bzw. minimalistischen Einrichtungsstil wird auch immer wieder gern zu pastelligen Tönen, wie zum Beispiel in hellblau, gegriffen.

Diejenigen, die Lust auf eher auffällige Schüsseln haben, können sich natürlich auch für knallige Farben entscheiden. Der Fantasie sind dabei so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Schalen und ihre unterschiedlichen Einsatzbereiche

Viele verbinden Schalen mit dem Präsentieren von unterschiedlichen Speisen. Es gibt jedoch noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, diese „Allrounder“ im Alltag einzusetzen. Auch mit Hinblick auf das Drapieren von Dekoelementen sollten Schalen niemals unterschätzt werden.

Egal, ob Herbst- oder Weihnachtsdeko: wer hier für einen passenden „Rahmen“ sorgen möchte, ist mit dem Einsatz einer Schale in der Regel immer gut beraten.

Wie viele Schalen sind „in Ordnung“?

Schalen sind unglaublich praktisch. Gerade dann, wenn mit ihrer Hilfe dekoriert werden soll, stellt sich jedoch vergleichsweise schnell die Frage, wie viel „too much“ sein könnte. Hier hilft es, sich am vorherrschenden Einrichtungsstil zu orientieren. Ist dieser eher minimalistisch angehaucht, sollte auch die Anzahl der Schalen überschaubar sein.

Wer sich jedoch für den ländlichen, rustikalen Stil entschieden hat, kann mit Hinblick auf den Einsatz seiner Schalen schon ein wenig „mutiger“ werden und diese an den unterschiedlichsten Stellen des Raumes drapieren.

Schalen offen oder „versteckt“ lagern?

Viele, die Schalen fast ausschließlich zu funktionalen Zwecken nutzen, stellen sich oft die Frage, wie die Accessoires am besten gelagert werden sollten. Diesbezüglich gibt es jedoch keine feste Regel. Vielmehr hilft es durchaus, sich am jeweils vorherrschenden Einrichtungsstil, jedoch auch an den eigenen Kochgewohnheiten zu orientieren.

Wer beispielsweise seine Küchenutensilien gern in greifbarer Nähe weiß, sollte auch seine Schalen lieber auf einem Regal als im Schrank aufbewahren. Diese Vorgehensweise ist übrigens auch in den Ländern rund um das Mittelmeer weitverbreitet. Unter anderem in Spanien und in Italien verschwimmen die Grenzen zwischen Deko und funktionalem Küchenaccessoire immer mehr.

Wie sollten Schalen am besten gepflegt werden?

Damit Schalen ihrem Besitzer bzw. ihrer Besitzerin möglichst lange Freude bereiten, ist es wichtig, sie entsprechend zu pflegen. Wie im Zusammenhang mit anderen Accessoires gilt auch hier, dass die Pflege vor allem von dem jeweiligen Material und dem Aufbau abhängig ist.

Am sichersten ist es hierbei, sich mit den entsprechenden Herstellerangaben zu Reinigung und Pflege auseinanderzusetzen. Hier ist schnell ersichtlich, ob die Schalen beispielsweise in der Spülmaschine von Schmutz- und Essensresten befreit werden können oder ob es besser ist, sie von Hand zu spülen.